Android Schach-Software

Moderator: bretti

Benutzeravatar
bretti
Beiträge: 276
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 19:13
Status: Offline

Android Schach-Software

Beitrag von bretti » Sonntag 16. Januar 2011, 16:37

Vor einiger Zeit hatte man mit Android wenig Auswahl an attraktiven Schachprogrammen.
Das hat sich geändert - heute sind z.B. mit
ChessGenius http://www.chessgenius.com/de/android/index.html
Shredder http://www.shredderchess.de/schachprogr ... droid.html und
Droidfish http://web.comhem.se/petero2home/droidfish/
etablierte und spielstarke Programme zu haben. Am stärksten dürfte dabei wohl Droidfish mit Stockfish 2 sein, das zudem kostenlos ist.

Ebenso wie für iOS gibt es auch für Android einige Schachuhr-Programme oder "Game-Timer" zur Auswahl. Für unverhoffte Begegnungen zum Blitzen ist das eine sehr praktische Sache!
Gruß, Stefan

mclane
Status: Offline

Re: Android Schach-Software

Beitrag von mclane » Montag 17. Januar 2011, 22:02

bretti hat geschrieben:Vor einiger Zeit hatte man mit Android wenig Auswahl an attraktiven Schachprogrammen.
Das hat sich geändert - heute sind z.B. mit
ChessGenius http://www.chessgenius.com/de/android/index.html
Shredder http://www.shredderchess.de/schachprogr ... droid.html und
Droidfish http://web.comhem.se/petero2home/droidfish/
etablierte und spielstarke Programme zu haben. Am stärksten dürfte dabei wohl Droidfish mit Stockfish 2 sein, das zudem kostenlos ist.

Ebenso wie für iOS gibt es auch für Android einige Schachuhr-Programme oder "Game-Timer" zur Auswahl. Für unverhoffte Begegnungen zum Blitzen ist das eine sehr praktische Sache!

ein wichtiges fehlt noch. Ein freeware programm von Aart Bik, d.h.
Chess fuer Android.
Es kann UCI engines handeln und man braucht sie nur
entsprechend einbinden wie in Arena oder Fritz.
Bislang gibt es folgende engines kostenlos :

http://www.aartbik.com/MISC/uchess.html

Noch ein Clou:
man kann die Tablebases mit auf die micro-SD-Karte des
Handys bzw. des Tablet - PCs legen.

Und noch etwas:
Man kann engine-engine matches veranstalten, die Partien werden
in PGN mit den infos abgespeichert !
und man kann auch bald Parameter einstellen der jeweiligen UCI engines.

Chess fuer Android entwickelt sich mehr und mehr zur professionellen Test-Software
fuer Android Geräte.

Benutzeravatar
blaubaer
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 06:59
Status: Offline

Re: Android Schach-Software

Beitrag von blaubaer » Montag 31. Januar 2011, 09:21

Hallo,

gibt's denn für Android auch eine PGN-Datenbank, ähnlich "CBase Chess" für den Apfel?

Grüße, Michael

mclane
Status: Offline

Re: Android Schach-Software

Beitrag von mclane » Montag 31. Januar 2011, 22:53

blaubaer hat geschrieben:Hallo,

gibt's denn für Android auch eine PGN-Datenbank, ähnlich "CBase Chess" für den Apfel?

Grüße, Michael

Was soll die Datenbank denn können ?
Bei Android-Schach sind wir im Moment in der Phase wo man sich Features noch wuenschen kann...

Benutzeravatar
blaubaer
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 06:59
Status: Offline

Re: Android Schach-Software

Beitrag von blaubaer » Samstag 9. April 2011, 07:36

Hallo Thorsten,

schreibst du gerade Code für eine Android-Schachsoftware? Welche Engine steht dahinter?

Ich kam auf das Thema mit der pgn-Datenbank, als ich feststellte, dass Android-Shredder keine pgn-Dateien laden/speichern konnte. Nachdem ich dann einen längeren Briefwechsel mit Stefan Meyer-Kahlen dazu hatte, hat er sich entschlossen, das in einem Update zu verbessern.

Ich habe CBase Chess auf einem iPhone gesehen und fand es ganz brauchbar - hier ist eine kurze Beschreibung: http://itunes.apple.com/us/app/cbase-ch ... 54532?mt=8

Grüße,
Michael

mclane
Status: Offline

Re: Android Schach-Software

Beitrag von mclane » Sonntag 10. April 2011, 11:47

nein ich helfe nur diversen leuten die programme fuer android
schach-gerecht zu machen. d.h. standarisieren.

ich bespreche mit den programmierern wie man ein feature realisieren kann.
wie macht es die konkurrenz. kann man es verbessern.
fehlt was. ist die umsetzung gut realisiert. und und und.

da muss man umdenken weil die geräte keine tastatur und keine maus hat.

ich bin kein programmierer. d.h. ich schreibe keinen code. ich berate nur. helfe.
oder ich uebersetze texte von englisch in deutsch.

mclane
Status: Offline

Re: Android Schach-Software

Beitrag von mclane » Donnerstag 9. Juni 2011, 19:02

der neue Komodo 2.01 jetzt fuer android tablets oder handys als UCI engine fuer aart biks schachoberfläche CHESS erhältlich.

einfach downloaden und auf die SD-Karte packen und danach unter Chess den Link setzen und installieren.

Fertig.

danach ausgiebiges Testen unter eurer Hardware.

http://aartbik.blogspot.com/2011/06/kom ... droid.html

Jose
Beiträge: 499
Registriert: Dienstag 30. März 2010, 20:37
Status: Offline

Re: Android Schach-Software

Beitrag von Jose » Freitag 15. Juli 2011, 09:07

Hallo,
vielleicht mal ein kurzes Feedback von einen Hobbyspieler zu "Droidfish" und "Chess for Android".

Hauptsächlich nutze ich diese Programme um bei Partien zwischen den guten alten Schachcomputern die Notation zu führen und gleichzeitg im Analysemodus zu beobachten wo die Fehler liegen. Dafür eignet sich der Droidfish supergenial. Tolles Design, einfache Bedienführung und man kann alles schnell in pgn abspeichern und versenden. Was auch wirklich klasse ist, dass Droidfish sehr viele Details zum Rechenvorgang preisgibt, also an Informationsmangel leidet da nichts, im Gegensatz zu Chess for Andriod beispielsweise. Varianten lassen sich problemlos einarbeiten, Kommentare und vieles mehr. Die hohe Spielstärke ist ebenfalls ein großes Plus beim dem kostenlosen App.

Fazit Droidfish: Läßt mir derzeit keine Wünsche offen, einfach zu bedienen, meisterlicher Design und megastark.

Chess for Android ist ebenfalls ein tolles App, welches aber nicht vergleichbar mit Droidfish ist, da unterschiedliche Nutzung die beiden unterscheidet. Dieses App ist toll um UCI Engines einzuspielen und Turniere ablaufen zu lassen. Wie in diesem Thread bereits oben von Thorsten erwähnt wächst hier der Markt stetig (Gott sei Dank). Mittlerweile gibt es schon so einige UCI´s die man alle in den App installieren kann. Dann kann man nach belieben die UCI´s gegeneinander spielen lassen. Robbolito und stockfish haben sich in den ersten Matches nichts geschenkt, wobei Robbolito leicht positiver abgeschnitten hat. Bei den App fehlen mir noch detaillierte Informationen zum Rechenvorgang und welche Engine derzeit arbeitet. Ist zwar erkennbar, aber nicht sonderlich gut. Das vermisse ich auch noch beim Revelation übrigens, auch wenn es da ebenfalls auf Umwegen erkennbar ist. Auch bei Chess for Android alles kostenlos und ähnlich vom Design. Aber so einige Einstellungen und Rechendaten fehlen mir hier noch. Auch hier ist abspeichern pgn möglich.

Fazit Chess for Android: Eine offenes Programm für alle UCI´s. Turniermodus ist spitze!

Shredder habe ich noch nicht getestet, da das App doch beachtliche 5.99 Euro kostet und ich nicht wirklich weiß ob ich hier mehr bekomme als bei den oben beiden genannten. Aber vielleicht kann hier jemand seine Erfahrungen posten.

Also, wer Droidfish und Chess for Android noch nicht hat, sollte es unbedingt probieren.

Beste Grüße José

Benutzeravatar
EberlW
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 10. Juli 2011, 22:17
Wohnort: Leverkusen - Küppersteg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Android Schach-Software

Beitrag von EberlW » Sonntag 17. Juli 2011, 08:04

Hallo José,

vielen Dank für die Veröffentlichung deiner Eindrücke. Ich habe -noch- kein Tablet und auch kein Smartphone mit Android, weshalb mir solche Berichte immer ganz lieb sind. Ich schaue mich derzeit nach einem preiswerten Tablet um und stoße dabei auf so viele Dinge die beachtet werden müssen und von denen man als Einsteiger kaum Ahnung haben kann - das dauert also noch bei mir...
Jose hat geschrieben:Bei den App fehlen mir noch detaillierte Informationen zum Rechenvorgang und welche Engine derzeit arbeitet. Ist zwar erkennbar, aber nicht sonderlich gut. Das vermisse ich auch noch beim Revelation übrigens, auch wenn es da ebenfalls auf Umwegen erkennbar ist.
Hier verstehe ich nicht so ganz, was Du mit "Umwege" beim Revelation meinst. Die geladene Engine wird zum einen beim Systemstart angezeigt, dann beim Start einer neuen Partie und natürlich wenn man eine neue geladen hat. Während einer Partie ist diese Information natürlich ausgeblendet, weil die Recheninformationen nun einmal wesentlich wichtiger sind und das Display schließlich nicht unendlich groß ist. Und dennoch wird -wenn man weiss worauf man achten muss- auch bei den Recheninfos stets auf die geladene Engine hingewiesen, sofern es sich um die UCIs handelt. Einen "Umweg" sehe ich da nicht wirklich - oder habe ich jetzt was falsch verstanden?

Gruß, Wilfried

Jose
Beiträge: 499
Registriert: Dienstag 30. März 2010, 20:37
Status: Offline

Re: Android Schach-Software

Beitrag von Jose » Sonntag 17. Juli 2011, 11:11

EberlW hat geschrieben:Hier verstehe ich nicht so ganz, was Du mit "Umwege" beim Revelation meinst. Die geladene Engine wird zum einen beim Systemstart angezeigt, dann beim Start einer neuen Partie und natürlich wenn man eine neue geladen hat. Während einer Partie ist diese Information natürlich ausgeblendet, weil die Recheninformationen nun einmal wesentlich wichtiger sind und das Display schließlich nicht unendlich groß ist. Und dennoch wird -wenn man weiss worauf man achten muss- auch bei den Recheninfos stets auf die geladene Engine hingewiesen, sofern es sich um die UCIs handelt. Einen "Umweg" sehe ich da nicht wirklich - oder habe ich jetzt was falsch verstanden?

Gruß, Wilfried
Hi Willi,

doch, doch hast du richtig verstanden. :D
Ich schaue nicht kontinuierlich aus Display und verpasse meist schon beim Start welche Engine eigentlich zu letzt verwendet wurde/eingestellt ist. Dann fehlt mir die Info auf einen Blick. Aber man kann anhand eines Buchstabens erkennen welche Engine geladen ist, jedoch auf einen anderen Bild - ich nutze immer das Schachbrettbild. Ich finde das Display groß genug um auch dort irgendwo eine kleine Info zu hinterlegen und genau das fehlt mir bei Chess for Andriod auch. Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck. Gerade bei Schachprogrammen/computern, die viele unterschiedliche Engines nutzen können finde ich die Infos sehr wichtig. Ich sagmal so wie bei der "Fritzoberfläche" ist es super gelöst. Da hat man auch immer auf einen Blick die aktuelle Engine.
Ist ja auch kein großes Manko - einfach nur als Anregung und persönlicher Eindruck.

Ein Tablet habe ich übrigens auch noch nicht, aber vielleicht irgendwann wenn einer meiner Netbooks kaputt gehen.

Anfangs war ich immer Appleorientiert, aber so langsam gibt es sehr gute andere Geräte auf den Markt, die hardwareseitig mithalten können oder sogar auch besser sind. Apps sind natürlich bei Apple deutlich mehr!

Grüße José

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast