Mephisto Berlin Pro als Emulation

Alles zu Schachprogrammen für PC & Mac. Hier darf auch gerne über historische Software gesprochen werden.

Moderator: bretti

Antworten
alyechin
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 17. April 2010, 14:36
Status: Offline

Mephisto Berlin Pro als Emulation

Beitrag von alyechin » Sonntag 9. Mai 2010, 11:36

Das Brett des Mephisto Berlin Pro meines Vaters lässt sich leider nicht mehr reparieren. Das Programm ist nun schon seit 2 Jahren unbenutzt.

Um an ein neues Brett zu kommen müsste entweder ein Atlanta oder der kleine Bruder des Berlin Pro daran glauben (was aus ethischen Gründen selbstverständlich abzulehnen ist!).

Nun gibt es ja die Mephisto Programme MMIV, MMV, Rebel, Glascow, Amsterdam, Dallas und Roma als Emulationen.

Ich frage mich, ob es möglich wäre, das Berlin Pro Programm ebenfalls unter dieser GUI als Emulation zu betreiben?

Wenn ja: Was benötige ich, um das Programm aus der Mephisto-Hardware zu lesen und wie bekommt man es dann in der GUI zu laufen?

Schachliche Grüße
alyechin

Benutzeravatar
Mythbuster
Administrator
Beiträge: 832
Registriert: Dienstag 23. März 2010, 19:28
Wohnort: UNESCO Welterbe
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Mephisto Berlin Pro als Emulation

Beitrag von Mythbuster » Sonntag 9. Mai 2010, 11:53

Theoretisch wäre es sicherlich möglich, auch weitere Schachprogramme unter der MESS Emulation zu betreiben. Einfach nur das EPROM auslesen reicht allerdings nicht. Im EPROM steckt das Schachprogramm, vergleichbar mit jeder anderen Software, die zum Beispiel auf Deinem PC läuft. Der MESS Emulator emuliert die Hardware, sprich die Tastatur, die Anzeige, das Schachbrett und selbst CPU und Speicher werden emuliert. Und genau hier fängt die Arbeit an: Damit der MESS Emulator die Hardware eines Schachcomputers emulieren kann, muss man erst einmal ein Programm schreiben, das die Hardware dieses Schachcomputers emuliert! Das ist gar nicht sooo einfach. In dem MESS Thread im Nebenforum ist ja ein Mitglied aktiv, welches aktiv an der aktuellen Umsetzung von Glasgow, Amsterdam etc. pp. beteiligt war. Vielleicht wäre es sinnvoll, ihn einmal direkt anzuschreiben.

Allerdings halte ich eine Umsetzung speziell für den Berlin Pro für nicht sehr wahrscheinlich, da die gesamte Arbeit für "nur" ein Programm gemacht werden müsste ...

Sinnvoll wäre aus meiner Sicht die Umsetzung einer Emulation der WM Serie Almeria, Portorose, Lyon, Vancouver und London! Diese Programme laufen alle exakt auf identischer Hardware, sprich durch einfachen EPROM Wechsel kann man jedes Programm in jedem Modulset betreiben. Einmal eine Emulation programmiert könnte man dann all diese Programme betreiben.

Grüße,
Sascha
This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2017. All rights reserved to make me feel special. :-)

alyechin
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 17. April 2010, 14:36
Status: Offline

Re: Mephisto Berlin Pro als Emulation

Beitrag von alyechin » Montag 10. Mai 2010, 15:00

Mythbuster hat geschrieben: Allerdings halte ich eine Umsetzung speziell für den Berlin Pro für nicht sehr wahrscheinlich, da die gesamte Arbeit für "nur" ein Programm gemacht werden müsste ...

Sinnvoll wäre aus meiner Sicht die Umsetzung einer Emulation der WM Serie Almeria, Portorose, Lyon, Vancouver und London! Diese Programme laufen alle exakt auf identischer Hardware, sprich durch einfachen EPROM Wechsel kann man jedes Programm in jedem Modulset betreiben. Einmal eine Emulation programmiert könnte man dann all diese Programme betreiben.

Grüße,
Sascha
Es gibt ja noch den "normalen" Berlin (Vancouver Programm?), der sich vom großen Bruder ja nicht so sehr unterscheidet, oder vielleicht doch?

Grüße,
Wolfgang

Antworten