wie linux 64 bit auf USB stick bzw. externe USB HDD installi

Alles zu Schachprogrammen für PC & Mac. Hier darf auch gerne über historische Software gesprochen werden.

Moderator: bretti

Antworten
mclane
Status: Offline

wie linux 64 bit auf USB stick bzw. externe USB HDD installi

Beitrag von mclane » Sonntag 9. Mai 2010, 17:19

möchte auf meinem Laptop der normalerweise Windows XP 32 bit hat, auf einem angeschlossenen USB Gerät (Stick 8 GB oder Festplatte mit 39 GB freiem Platz)
Linux 64 bt installieren.

Habe aber keine Ahnung von Linux.

Im Notebook kann ich USB device als Boot-LW angeben.

mclane
Status: Offline

Re: wie linux 64 bit auf USB stick bzw. externe USB HDD inst

Beitrag von mclane » Montag 10. Mai 2010, 10:30

hallo. ich habe das gestern gemacht.
Grund: mein Windows XP 32 Bit system steht stabil. ich wollte keine veränderungen auf der Festplatte. Mein Rechner ist 64 Bit. Nur mit einem 32 Bit Betriebssystem.

Nun habe ich einen 8GB Stick auf dem Ubuntu 10.04 Desktop 64 Bit drauf ist.

Ich war in der Lage Internet via DSL hinzubekommen und konnte wegen anderer dinge dann über das Internet Hilfe ergoogeln bzw. mittels mail erfragen (von einem erfahrenen Linux user).

Jetzt kann ich also jederzeit aus meinem Windows 32 Bit ein Linux 64 Bit system machen,
und mit dem Linux system muß ich mich natürlich noch vertraut machen. alles ist da anders
als in Windows, aber es wird schon gehen.

mclane
Status: Offline

wie linux 64 bit auf USB stick bzw. externe USB HDD install

Beitrag von mclane » Donnerstag 13. Mai 2010, 23:54

so, immer noch arbeite ich mit dem 64 Bit Ubuntu "umsonst" system auf meinem Laptop.
Nach wie vor erlaube ich Ubuntu nicht, irgendwelche Boot Manager oder Partitionen auf meiner
Windows festplatte "einzubringen".

allerdings traue ich dem system schon ein wenig mehr, als ich es vorher tat.
daher speichere ich sachen auf meiner Windows festplatte ab.
sagen wir mal im Schach ordner dann Shredder_linux.

shredder_linux scheint eine in java geschriebene oberfläche zu sein in die man UCI engines,
also LINUX uci engines einbinden kann.
LEIDER hat die classic Oberfläche keine engine-engine match oder engine-turnier fähigkeiten.

Und das ist genau was ich eigentlich brauche.

also kommt shredder_linux classic fuer mich wohl nicht in frage.
jedenfalls kann ich nun mit dem boot stick jeden rechner nur durch einstecken des sticks
zu einem 64 bit, wenn auch nur linux, rechner ummodeln.

auf meinem laptop ist windows XP 32bit installiert, da ich mir nicht sicher bin ob ich fuer alle
eingebauten geräte auch 64 bit gerätetreiber finde.

also habe ich es bei DER windows version belassen, die beim rechner dabei war.
und fuer die ich im net auf der DELL homepage dann auch treiber finde.

nun. wenn ich mit ubuntu 64 bit boote, finde ich alles was ich brauche.
ich kann sogar die tastatur notebook-spezifisch angeben, denn ubuntu hat sogar das setting der dell-latitude tastatur vorliegen.

die funktionstasten werden unterstuetzt.

etwas irritierend ist das dateisystem das anders ist.
solange man sich klickend ueber browser oder explorer-ähnliche programme bewegt merkt
man kaum unterschiede. aber auf der text commando ebene, bei ubuntu heisst das terminal,
da hat es doch signifikante unterschiede.
man kann nicht einfach mal so cd c:\schach\komodo eingeben.

cd gibt es wohl. aber die laufwerke haben im prinzip keinen buchstaben.

naja.

Antworten