Sargon 2.5

Der SmallTalk Bereich des Forums.

Moderator: bretti

Antworten
adventure12
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 12:08
Status: Offline

Sargon 2.5

Beitrag von adventure12 » Sonntag 6. Mai 2018, 12:03

Hallo,
ich habe ein Problem mit dem Sargon 2.5 Holzbrett.
Immer wenn ich den Zug c2c4 ausführe und das Feld e7 ist nicht besetzt blinkt dieses Feld.
Der Fehler tritt nur dann auf wenn c4 besetzt ist?
Den Readkontakt habe ich bereits ausgetauscht.
Habt ihr eine Idee

LG
Volker
gruss
volker

Holsten
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 18. Dezember 2015, 01:54
Status: Offline

Re: Sargon 2.5

Beitrag von Holsten » Sonntag 6. Mai 2018, 20:16

Hallo,

ich würde die Platine vom Schachbrett komplett ausbauen und mir die Schaltkreise mal genauer ansehen.
Reed-Kontakte und Dioden überprüfen, vielleicht liegt es auch am ROM-Speicher.
Es muß doch einen Auslöser zwischen c2/c4 und e7 geben ?!
Gut ist es auch eine Zweitgerät zu haben oder eine zweite Hauptplatine um den Fehler besser einzukreisen;
beschleunigt die Fehlersuche ungemein.

Gustav
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 17. April 2018, 09:31
Status: Offline

Re: Sargon 2.5

Beitrag von Gustav » Mittwoch 19. September 2018, 22:51

Tagchen,

vielleicht ein bischen spät, aber besser etwas später als gar nicht.
Möchte noch kurz einen Tipp zum Problem geben.

Ich hatte mal einen ähnlichen Fehler mit meinem Mephisto Academy, eigentlich hätte es aber auch jedes andere Gerät mit einer Magnetsensormatrix sein können. Was hatte ich mir damals einen Wolf abgesucht, sämtliche 74... Treiberlatches zu den Reed-Kontakten und LED ausgetauscht, alle Leitungen durchgemessen, alles mit dem Oscar rauf und runter gemessen. Bis ich dahinter kam: Der Fehler lag nicht auf dem Motherboard, sondern auf der Sensor-/Anzeige-Platine, derart, dass eine Leuchtdiode nicht mehr halbdurchlässig, sondern bidirektional leitete. Kurzum, auch die Leuchtdioden haben auf dem Brett eine Steuerungsfunktion. Kurzum, ich tippe auf jeden Fall auf eine kaputte Diode, im Zweifelsfall unbedingt die Leuchtdioden durchmessen. Dieser triviale Schritt hatte mir damals geholfen, ich hätte meinen schönen Compi fast verschrottet damals ;-)

Viele Grüße und viel Glück,
vielleicht noch eine Rückmeldung,
was es denn tatsächlich war - interessiert mich ;-)

der Gustav.

Antworten