eBay-Käufer zahlt nicht, setzte jedoch die Transaktion auf "gezahlt"

Hier kann über Angebote von Firmen und Händlern ebenso geschrieben werden wie über interessante oder skurile Auktionen.

Moderator: bretti

Antworten
Woodpusher
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2018, 14:04
Status: Offline

eBay-Käufer zahlt nicht, setzte jedoch die Transaktion auf "gezahlt"

Beitrag von Woodpusher » Samstag 24. Februar 2018, 12:02

Hallo zusammen,

hab eine aktuell ein Problem: Habe auf eBay meinen Berlin Pro verkauft - zu Startpreis von 490.- Euro. Der Käufer setzte zwei Tage darauf, den Status der Auktion auf "bezahlt", doch ist in den vergangenen 6 Tagen kein Zahlungseingang (PayPal) bei mir zu finden. Neben der Aufforderung von eBay, den Computer zu versenden hat eBay sich schon die Verkaufsprovision eingestrichen. Der Käufer hat zwar 100%, bei nur 3 Aktionen in den letzte 12 Monaten(!?), doch irgendwas ist mit ihn nicht koscher. Auf Anfragen reagierte er auch nicht. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie sollte ich vorgehen?

WP

Ekki
Beiträge: 75
Registriert: Samstag 1. Februar 2014, 10:54
Status: Offline

Re: eBay-Käufer zahlt nicht, setzte jedoch die Transaktion auf "gezahlt"

Beitrag von Ekki » Samstag 24. Februar 2018, 14:22

Hallo, das kann auch bedeuten, daß er das Geld per Banküberweisung bezahlt hat,
das dauert natürlich einige Tage.
Ich habe zuletzt Geld über Paypal bekommen ohne eine Nachricht
darüber bekommen zu haben.

VG

chess vince
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 3. November 2017, 13:28
Status: Offline

Re: eBay-Käufer zahlt nicht, setzte jedoch die Transaktion auf "gezahlt"

Beitrag von chess vince » Sonntag 25. Februar 2018, 14:47

Hallo Woodpusher,

schon 4 Tage nach Ende der Auktion hat der eBay-Verkäufer die Möglichkeit, einen Fall wegen eines nicht bezahlten Artikels zu eröffnen. Ob der Käufer den Artikel als "bezahlt" markiert hat, spielt keine Rolle. Es zählt nur, ob tatsächlich das Geld auf dem PayPal- oder Bankkonto eingegangen ist. Das lässt sich im Streitfall ja nachweisen.

Ich würde noch abwarten, ob evtl. am Montag (also morgen) eine Zahlung auf dem PayPal- oder Bankkonto eingeht. Wenn nicht, würde ich noch am Abend einen Fall eröffnen. Dann bekommt der Käufer eine Zahlungsaufforderung durch eBay mit einer Frist von 4 Tagen. Hält er diese nicht ein, meldest du dies (Fall schließen) und erhältst die Verkaufsprovision von eBay zurück.

Einen Fall eröffnen würde ich auf jeden Fall, weil andernfalls der Käufer dir zu Unrecht eine negative Bewertung geben kann. Dies kann er m.W.n. nicht mehr, wenn der Fall eröffnet ist. Warte nicht zu lange, denn ein Fall lässt sich nur bis zu 32 Tagen nach Auktionsende eröffnen. Kann man alles unter eBay Hilfe nachlesen.

Gruß
Vince

Antworten