Apple iPhone 5S: neuer Temporausch

Alles über Schachprogramme und Software für die mobilen Begleiter.

Moderator: bretti

Antworten
Benutzeravatar
bretti
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 19:13
Status: Offline

Apple iPhone 5S: neuer Temporausch

Beitrag von bretti » Samstag 19. Oktober 2013, 18:39

iOS, Android oder gar Windows?
Natürlich, die Apple-Geräte sind teuer, das iOS schränkt den Nutzer ein und selbst für Schach-Liebhaber gibt es im Vergleich mit Android wenige Argumente (Hiarcs und der Schach-Tiger, viel mehr spricht aus schachlicher Sicht wohl nicht dafür, sich für iOS zu entscheiden). Auf Android gibt es ohne Frage das interessanteste Gesamtangebot aus quasi beliebig günstigem oder hochpreisigem Smartphone/Tablet und einer Fülle sehr guter, teils kostenloser Schach-Software. Bei Windows für mobile Begleiter muss das Angebot freilich stark anwachsen, wahrscheinlich ist der Zug in Sachen Schach inzwischen abgefahren - zumindest bis das große ChessBase auf Windows-Tablets richtig in Fahrt kommt, dann dürften wohl zumindest die Notebooks von Turnierspielern auf kurz oder lang zu Hause bleiben.

Kritik, wohin das Auge reicht - aber...
Es gab viel Kritik an dem iPhone 5S und trotzdem ist Apple mit dem neuen Spitzenmodell ein beeindruckender Sprung nach vorn gelungen: Persönliche Daten hin oder her, der Finger-Scan zum Entsperren des Gerätes geht schnell und unbeschwert und ist dadurch ausgesprochen praktisch. Eigentlich sind es aber die inneren Werte, also v.a. der neue 64-bit-Chip "A7". Vielleicht hat das doch etwas mit Schach zu tun? Die Zahl "64" hört sich ohnehin gut an, unter Power-Anwendern wird seit längerem bei Desktops und Notebooks ein 64-bit Betriebssystem bevorzugt. Und ehrwürdige Engine-Programmierer, die ihren Sprösslingen nicht 64-bit einhauchen, werden bisweilen ob ihrer Ignoranz belächelt (etwa "Wann wird Hiarcs endlich 64-bit?"). Teils wurde Apple diesbezüglich ein "Werbegag" nachgesagt (für 1 GB DRAM im iPhone 5S brauche man kein 64-bit), inzwischen wird wohl anerkannt, dass damit wieder ein (kleiner) Meilenstein für Smartphones erreicht wurde.

Tempo, Tempo, Tempo!
Wie dem auch sei, für Schach-Apps zählt Geschwindigkeit und wie diese erzielt wird, bleibt im Detail ohnehin den Kennern des Prozessor-Geflüsters und - auf Seiten der Software - den Programmierern vorbehalten. Seit etlicher Zeit wird eine hochinteressante Liste der Rechenpower von Stockfish in der Grundstellung nach (mehr oder weniger) exakt 2 Minuten Rechenzeit in N/s geführt, mit der man sich einen Eindruck von der "Schach-Power" verschiedener Smartphones und Tablets machen kann. Das schöne daran: die Liste ist üppig gefüllt und plattformübergreifend!

Vergleichbarkeit?
Freilich muss man sich darüber hinwegsetzen, dass Stockfish unter iOS wohl strenggenommen nicht exakt mit Stockfish als Engine einer Android-App verglichen werden kann. Auch die unterschiedlichen Stockfish-Versionen, die in der Liste von Version 2 bis zu einer aktuellen 4er enthalten sein dürften, verzerren das Bild sicherlich.
Und dennoch: Für den Anwender geht es um die Geschwindigkeit einer Schach-App wie Stockfish und eine gewisse Toleranz durch den nicht sonderlich standardisierten Vergleich und das Fehlen der Rahmendaten wie Betriebssystem (Version), verwendete App (Version) und weitere Testbedingungen (Speicher zuvor aufgeräumt bzw. Test nach Neustart?) ist so entscheidend nicht. Es gibt ja am Ende auch noch andere Gründe für die Wahl eines neuen Smartphones oder Tablets.

Hier also folgendes Resultat auf dem iPhone 5S:
iOS 7.02
Stockfish 2.7.0 vom 26. September 2013
1095.6 kN/s nach exakt 2 Minuten im Analyse-Modus (Neustart der App zu Beginn) - siehe Screenshot

Unter exakt gleichen Bedingungen sind es auf dem iPad 4:
587.7 kN/s

Und nochmals unter identischen Voraussetzungen für das iPad 3:
293.8 kN/s
Bild
Gruß, Stefan

mclane
Status: Offline

Re: Apple iPhone 5S: neuer Temporausch

Beitrag von mclane » Samstag 19. Oktober 2013, 21:19

Das sind ja mal gute Nachrichten. Der Samsung Manager hat doch 64 Bit als Werbegag abgetan. Der spielt wohl kein schach :lol:

Antworten