Hilfe Mephisto Roma 68020

Du suchst einen Schachcomputer, ein Schachprogramm oder Zubehör? Dann bist Du hier richtig.

Moderator: bretti

Antworten
Leo
Beiträge: 61
Registriert: Samstag 18. März 2017, 12:09
Status: Offline

Hilfe Mephisto Roma 68020

Beitrag von Leo » Sonntag 8. September 2019, 13:47

Hallo. Habe vor einiger Zeit einen Mephisto Roma 68020 ersteigert. Die Module funktionieren. Weiß jemand, warum beim Modul etwas aufgschnitten wurde? Wurde etwas repariert? Passen die Ram? Siehe bitte Bilder.
LG Leoschach
Dateianhänge
IMG_0325.JPG
IMG_0325.JPG (16.17 KiB) 645 mal betrachtet
IMG_0324.JPG
IMG_0324.JPG (15.61 KiB) 645 mal betrachtet
IMG_0323.JPG
IMG_0323.JPG (15.21 KiB) 645 mal betrachtet

trifi70
Beiträge: 144
Registriert: Samstag 13. Februar 2016, 19:46
Status: Offline

Re: Hilfe Mephisto Roma 68020

Beitrag von trifi70 » Sonntag 8. September 2019, 20:35

Die Bilder sind leider unscharf und lassen sich nicht vergrößern...

Die Aussparung könnte für bessere Wärmeabfuhr sorgen (sollen). Ansonsten sehe ich keinen plausiblen Grund. Für Reparaturzwecke lässt sich das Modulgehäuse problemlos öffnen.

Leo
Beiträge: 61
Registriert: Samstag 18. März 2017, 12:09
Status: Offline

Re: Hilfe Mephisto Roma 68020

Beitrag von Leo » Sonntag 8. September 2019, 21:10

Hallo. Hier ist ein schärferes Bild.
Dateianhänge
IMG_0328.JPG
IMG_0328.JPG (33.21 KiB) 604 mal betrachtet

trifi70
Beiträge: 144
Registriert: Samstag 13. Februar 2016, 19:46
Status: Offline

Re: Hilfe Mephisto Roma 68020

Beitrag von trifi70 » Montag 9. September 2019, 19:27

Datumscodes der ICs passen. Scheint alles soweit plausibel.

Das Bauteil was am meisten "heizt" ist das mit der Metallplatte oben drauf. Die Motorola CPU. Auf die Platte könnte man einen Kühlkörper setzen. Es ist aber wenig Platz und keine Befestigungsmöglichkeit vorhanden. Müsste man basteln. Ev. hat das ein Vorbesitzer versucht. Entweder wegen sporadischen Abstürzen oder weil er versucht hat, das Modul zu tunen/übertakten. Ist aber Kaffeesatzleserei... Wenn es zuverlässig läuft, handelt es sich um einen optischen Makel, welche im eingebauten Zustand nicht weiter auffällt.

Wegen der Frage nach den RAM-Bausteinen: die sieht man auf den Fotos nicht, liegen weiter rechts der CPU. Das Eprom liegt unterhalb, da scheint der grüne Aufkleber durch die Ritzen.

Leo
Beiträge: 61
Registriert: Samstag 18. März 2017, 12:09
Status: Offline

Re: Hilfe Mephisto Roma 68020

Beitrag von Leo » Dienstag 10. September 2019, 19:48

Hallo.Vielen Dank für deine Antwort und Hilfe.
Ich habe jedenfalls eine große Freude mit dem Roma 68020.
LG Leoschach

Antworten